Suche
  • absarokee

Starte Du dein Pferd oder korrigiere es...und ich sage und zeige Dir wie!

Aktualisiert: Mai 20


Erstes "Join Up" im Round Pen ist zwischen Mensch und Pferd entstanden!

Um mit Pferden problemlos umgehen zu können, bedarf es einiges an Wissen.

...erstes "Join Up" im Round Pen

Oft liegen die Probleme zwischen Reiter und Pferd an einem Mangel von Informationen über die natürlichen Verhaltensweisen und Bedürfnisse des Pferdes und über die Handhabung der Arbeitsweise die wir die Technik nennen, um mit dem Pferd in einer für ihn zu verstehenden Art und Weise zu kommunizieren und dadurch mit ihm arbeiten zu können.


Eine Teilnehmerin longiert ihr Pferd

Informationen und Technik sind aber Grundvoraussetzungen, die der Reiter verstehen sollte am Pferd anzuwenden, um einen problemlosen Umgang mit ihm zu erzielen.

Nicht nur das Pferd braucht eine fundierte Grundausbildung, sondern auch der Reiter sollte über eine angemessene Grundausbildung verfügen, um sachgemäß mit dem Partner Pferd kommunizieren zu können.


"Horsemanshiparbeit" Annäherung und Rückzug

Diesen Umgang mit deinem Pferd möchte ich Dir gerne vermitteln.

Über den theoretischen Unterricht bis hin zur Praxis, die in erster Linie die Technik bestimmter Übungen am Pferd bestimmt, wirst du und dein Pferd in Clinics von mindestens 14- 30 Tagen, oder auch bei Bedarf länger gemeinsam geschult.


Kopf geben lassen in die Horizontale

Das heisst, du lernst schrittweise mit deinem Pferd zusammen in der Ausbildung. Wir werden gemeinsam intensiv Inhalte des Sozialverhaltens des Pferdes besprechen, welches Equipment zum Arbeiten mit dem Pferd benötigt wird und wie und warum es auf das Pferd einwirkt, egal ob an der Longe, am Boden oder unter dem Sattel.


100% tiges gegenseitiges Vertrauen sollten dazu gehören

Wie und warum dein Pferd lernt und welche Ausbildungsschritte wir brauchen, um einen partnerschaftlichen Umgang - und reiterlichen Erfolg mit deinem Pferd zu erzielen wird ebenfalls ausführlich besprochen.


Auf einem guten reiterlichen Weg an das Ziel

Solltest du Korrektur- oder anderweilige Probleme mit deinem Pferd haben, werden wir gemeinsam die Ursache dafür analysieren und nach einer entsprechenden Lösung für das Problem suchen und gegebenenfalls anwenden.


Auch in Wald und Flur solltest Du in Harmonie mit deinem Pferd sein

Nicht nur auf dem Reitplatz sondern auch im freien Gelände solltet ihr beiden gut miteinander harmonieren. Schritt für Schritt werden wir ohne eine körperliche oder mentale Überforderung für dich oder dein Pferd entstehen zu lassen, dein reiterliches Ziel erarbeiten.


Und nach all den Training braucht man zwischendurch mal eine Pause

Gerne helfe ich Dir, mit mir zusammen, dein Pferd zu starten oder zu korrigieren!


Und nachfolgend noch einige Schüler bei der Longen- und Horsemanshiparbeit mit ihrem Pferden.


Horsemanshiptraining"Annäherung und Rückzug"

... und immer wieder die Arbeit an der Longe

Horsemanshiparbeit mit dem Stick

Ps. Vierjähriger Quarterhorsewallach aus unserer Zucht


Horsemanshiparbeit (Desensibilisierung) mit dem Stick

... und noch einmal !


Hosemanshiparbeit (Desensibilisierung) mit dem Stick

Nach langer Vorbereitung und Arbeit vom Boden aus, endlich das Training unter dem Sattel

Endlich ist es soweit!

Langsame Annäherung zwischen Pferd und seinem Reiter!


Tägliches Training mit dem Pferd bringen Sicherheit

Und üben, üben, und nochmal üben.


100%tiges Vertrauen zwischen Mensch und Pferd!

Absolutes Vertrauen!


Horsemanshiptraining

Und jetzt?


Tägliches Reiten fördert die Balance

Tägliches reiten macht sich bezahlt,


Training so viel wie möglich ist wichtig zum Erlernen der Reiterei

...denn Pferd und Reiter kommen in Einklang!


Alle haben das selbe Ziel, einen partnerschaftlichen Umgang mit ihrem Pferd zu erzielen
Gemeinsam lernen auf der Absarokee Horse Farm
Gemeinsamme Vorbereitung zum Satteln
Das erste Satteln des jungen Pferdes vom Trainer ausgeführt

Und wenn du noch unsicher in einigen Handlungen gegenüber deinem Pferd bist, übernehme ich deinen Job und zeige dir was zu tun ist.


Das Pferd buckelt beim ersten Satteln

Man darf keine Angst zeigen (auch wenn das Pferd buckelt ect.) und man sollte sich durchsetzen können!


Vertrauen ist alles!

Und immer muß man seinem Pferd Vertrauensvorschub geben

...um reiterliche Ziele zu erreichen!


Vertrauen, Einfühlungsvermögen, Konsequenz und Erfahrung sind das Rezept zum Erfolg!

Ganz besonders möchte ich mich bei all den Pferden bedanken, die mir während der Arbeit mit ihnen ihr Vertrauen schenkten und mich dadurch lehrten, den richtigen Weg für die Arbeit mit ihnen zu finden. Und ebenso möchte ich mich bei ihren Besitzern bedanken, ohne dessen Vertrauen in mich, mir viele Wege im Umgang mit den Pferden versperrt geblieben wären.


Vielen Dank für euer Vertrauen !

Modern Buckaroo Horsemanship

Angelika Agrikola


27 Ansichten
 

Westernreiten 01 77/ 42 16 710 - Hufbearbeitung 01 77/ 72 27 729


Absarokee Horse Farm

Vor den Weingärten 31

37194 Bodenfelde- Wahmbeck

©2020 www.westernreiten-absarokee-wanderreiten.com. Erstellt mit Wix.com